Dachverband für Budotechniken NRW e.V.
Fachverband für Budo-Sport im Landessportbund Nordrhein-Westfalen

Newsletter 2-2018

Newsletter 1-2018

 


 

Carina Hagen

Neue Fachkraft für Integration

Seit dem 1. Mai 2017 besetzt Carina Hagen die neu ausgeschriebene Stelle „Integration durch Sport“ im Dachverband für Budotechniken NW. Sie ist damit zuständig für alle Anfragen zum Thema „Integration von Flüchtlingen in den Sportverein“. In einem kurzen Interview erklärt Carina kurz, was es mit der Stelle auf sich hat:

Warum ist das Thema Integration so wichtig für den Verein?

Ein Großteil der Kampfsportvereine im Dachverband für Budotechniken besitzen eine enorme Integrationskraft, ohne sich dessen bewusst zu sein. Diese Kraft besteht daran, Menschen durch gemeinsame Bewegungsangebote zusammenzubringen. Gerne möchte ich den Vereinen Wege aufzeigen, wie sie ihre Integrationskraft sinnvoll und nützlich für ihren Verein einsetzen können.

Welche Herausforderungen bringt die Integration im Sportverein mit sich?

Auf eine der größten Herausforderungen in der Integration stoßen die Übungsleiter und Trainer. Aufgrund von sprachlichen Problemen, kulturellen Unterschieden sowie rechtlichen Grauzonen können Unsicherheiten und Berührungsängste entstehen. Hier gibt es bereits zahlreiche Fortbildungsangebote vom Landessportbund und von den Kreis- und Stadtsportbünden, die gute Aufklärungsarbeit leisten und so Übungsleiter und Trainer weiterbilden.

Wie sieht Dein Tätigkeitsfeld beim Dachverband für Budotechniken aus? Welche Schwerpunkte wirst du bei Deiner Arbeit setzen?

In erster Linie möchte ich Ansprechpartner für alle Vereine und Fachverbände im Dachverband für Budotechniken sein. An die bereits vorhandenen informativen Materialien des Landessportbundes und des NWJV werde ich zukünftig spezielle Budo-Konzepte anschließen. Parallel dazu werde ich die Netzwerkstrukturen im organisierten Sport nutzen, um die Vernetzung der Budo-Vereine in ihrem lokalen und regionalen Handlungsraum voranzutreiben. In diesen Netzwerken sollen neue und einzigartige Integrationsprojekte, aber auch Fortbildungsmöglichkeiten entwickelt und durchgeführt werden.

 
Bei persönlichen Fragen und Anliegen ist Carina Hagen von Montag bis Freitag in der Geschäftsstelle des Dachverbandes erreichbar unter Tel.: 0203 73 81 625, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


"Der Budoka"

der budoka 4/2017Das Verbandsmagazin des Dachverbandes für Budotechniken Nordrhein-Westfalen e.V.
zum Magazin
zum Archiv
Bestellschein

Aktuelles

9. April 2018 / LSB NRW

Offener Ganztag: Neuer Erlass bringt mehr Freiraum

Der neue „Erlass für mehr Flexibilität in der offenen Ganztagsschule“ ermöglicht Schülerinnen und Schülern während des offenen Ganztags am Nachmittag auch an regelmäßigen außerschulischen Bildungsangeboten teilzunehmen.

Weiterlesen ...

12. März 2018 / LSB NRW

Neues EU-Datenschutzrecht kommt im Mai

Am 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) in Kraft. Damit müssen sich auch die Sportvereine als die für den Datenschutz verantwortliche Stelle in erster Linie an der DS-GVO und weniger am Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) orientieren.

Weiterlesen ...