Dachverband für Budotechniken NRW e.V.
Fachverband für Budo-Sport im Landessportbund Nordrhein-Westfalen

6. September 2019 / LSB NRW

Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“

Mit einem einzigartigen Förderprogramm unterstützt das Land Nordrhein-Westfalen die Sportvereine und Sportverbände im Land.

Zur Behebung des massiven Modernisierungs- und Sanierungsstaus bei Sportstätten stehen mit dem Sportstättenförderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ bis zum Jahr 2022 insgesamt 300 Millionen Euro zur Verfügung. Hiervon können Sportvereine und -verbände in einem noch nie da gewesenen Ausmaß profitieren. Die „Moderne Sportstätte 2022“ zielt konkret auf die Modernisierung und Sanierung von Sportstätten, die sich im Eigentum von Sportvereinen oder -verbänden befinden, gepachtet oder langfristig gemietet sind („Dach und Fach“).

Gefördert werden können:

(1)  Modernisierung, Instandsetzung, Sanierung, Ausstattung, Erweiterung und Umbau von Sportstätten und Sportanlagen unter besonderer Berücksichtigung einer energetischen Ertüchtigung, notwendiger baulicher Sicherheitsmaßnahmen, Geschlechtergerechtigkeit, der digitalen Modernisierung und der Herstellung von Barrierefreiheit (-armut).

(2)  Ersatzneubau, wenn dies im Vergleich mit einer Bestandsanierung die wirtschaftlichere Variante ist.

(3)  Begleitende, sportfachlich notwendige Infrastruktur wie zum Beispiel Unterkünfte, Verpflegungseinrichtungen, Schulungs- und Aufenthaltsräume, Geschäftsstellen sowie Zuschauereinrichtungen.

Antragsberechtigt sind Sportvereine und Sportverbände, die Eigentümer einer Sportstätte sind oder als wirtschaftlicher Träger diese gemietet oder gepachtet haben und ein langfristiges (mindestens zehn Jahre) Nutzungsrecht an der Sportstätte haben. Hierzu gilt es frühzeitig entsprechende Verträge zu sichten und das Investitionsvolumen zu beziffern.

Weitere Informationen finden sich auf der Homepage der Staatskanzlei: https://www.land.nrw/de/moderne-sportstaette-2022-so-funktioniert-das-neue-foerderprogramm 

Zudem informiert der Landessportbund ab dem 15.09.2019 auf zehn regionalen Info-Veranstaltungen zum Förderprogramm: https://www.lsb.nrw/unsere-themen/sportraeume-umwelt/info-veranstaltungen-moderne-sportstaette-2022/.

Empfehlung:
Da die Freischaltung des Moduls „Moderne Sportstätte 2022“ auf dem Förderportal des Landessportbundes zum 1.10.2019 erfolgen soll, bietet es sich an frühzeitig mit dem örtlichen Stadtsportbund (SSB), Gemeindesportverband (GSV) oder Stadtsportverband (SSV) in Kontakt zu treten. Sollte kein GSV oder SSV existieren, obliegt den Kreissportbünden (KSB) eine koordinierende und ggf. unterstützende Rolle.

Bei Rückfragen: Angela Andree, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel.: 02 03 / 73 81 - 6 27.

(Quellen: Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen und Landessportbund NRW)


"Der Budoka"

der budoka 11/2019
Das Verbandsmagazin des Dachverbandes für Budotechniken Nordrhein-Westfalen e.V.
zum Magazin
zum Archiv
Bestellschein

Aktuelles

12. November 2019 / Dachverband

Übungsleiter C-Ausbildung Budo 2020

Die Termine der Übungsleiter C-Ausbildung Budo für das Jahr 2020 stehen fest. Teilnehmen können Sportler, die einem Fachverband im Dachverband für Budotechniken NW angehören.

Weiterlesen ...

 

1. Oktober 2019 / Dachverband

Präsidium bestätigt

Auf der Mitgliederversammlung des Dachverbandes für Budotechniken Nordrheinn-Westfalen (DVB) am 30. September 2019 in Duisburg wurde das Präsidium des Verbandes bestätigt.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok